29
Aoû
2020

Konzeption eines Stillvorbereitungsseminars - Wie wir es schaffen, Mütter so stark und sicher zu machen, dass sie von Anfang an mühelos stillen können - Gabriele Wellano

29.08.2020 9:00 -17:00

Fortbildungsinhalte / Themen Complet! Pour la liste d'attente, veuillez écrire à Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

In der Fachfortbildung erfahren die Teilnehmenden,

  • ob und warum die Vorbereitung für alle gut ist,
  • wie sich Tradition, Wissen und Intuition positiv auf
    das Stillen auswirken
  • wie man ein brauchbares Konzept für ein spannendes
    Stillvorbereitungsseminar auf die Füsse
    stellt,
  • was Stillhilfsmittel bewirken können und wie wir
    diese verantwortungsvoll einsetzen sollten,
  • wie sich Ammenmärchen und eine Still-App in
    unser Leben einmischen,
  • welche Informationen für Mütter wichtig sind und
    welche wir besser für uns behalten,
  • welche Mütter ganz besonders gut vorbereitet und
    informiert werden sollten und
  • mit welchen „Handgriffen“ auch Mütter selbst
    helfen können und sollten (Frauenwissen).

Inscription

 
31
Oct
2020

Zungenband - Katja Rösen und Sandra Dübendorfer

31.10.2020 9:00 -17:00

Fortbildungsinhalte / Themen Complet! Pour la liste d'attente, veuillez écrire à Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

 

Die uneingeschränkte Beweglichkeit der Gesichtsmuskulatur (Zunge und Lippen eingeschlossen) sind unabdingbar für lebenswichtige Funktionen wie das Atmen, das Schlafen, das Essen (Stillen, Kauen und Schlucken), das Gesichtswachstum und das Sprechen.

Inwieweit dort die Zungenfunktionalität eine Rolle spielt und auch deren Behandlung, einschliesslich einer Zungenbanddurchtrennung, wird erläutert. Ggf auch mit Videodokumentationen verschiedener Fälle

Schwerpunkt: Wird auf dem Erkennen und Deuten der oralen Einschränkungen, auf den weit gefächerten Folgen der Nicht-Behandlung sowie auf deren Therapie als Prozess im interdisziplinären Team liegen.

 

 


 

05
Nov
2020

Le sein et le lait maternel: quoi de neuf?

05.11.2020 8:30 - 06.11.2020 17:30

Sujet / Themes

Jeudi

Anatomie, physiologie et pathologies du sein

- Facteurs environnementaux, quels risques pour la santé des femmes et des enfants?

- Microbiote et allaitement / Traitement naturel des problèmes de sein

 

Vendredi

- Composition du lait / Production du lait, mécanismes physiologiques et hormonaux

- Chirurgie mammaire et allaitement

MAMA (Méthode d’Allaitement Maternel et d’Aménorrhée)

 


Inscription

 

14
Nov
2020

Familienzentrierte Pflege in der Stillbratung und im Wochenbett - Marianne Kläusler

14.11.2020 9:00 -17:00

Fortbildungsinhalte / Themen Complet! Pour la liste d'attente, veuillez écrire à Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

Beim Thema Ernährung / Stillen ist die Unterstützung
des Partners und der Familie zentral. Mit der Geburt
verbunden, sind auch neue Lebensaufgaben, die es zu
stärken gilt. Die Familie als System zu verstehen, gibt
Professionellen die Möglichkeit, von Anfang an eine
wertschätzende und gesundheitsfördernde Beziehung
aufzubauen und sie ressourcenorientiert zu begleiten.

 

 


Inscription

28
Nov
2020

Assemblée générale 2020

28.11.2020 9:00 -12:00

En raison des circonstances exceptionnelles et conformément aux directives émises dans le cadre de la lutte contre la pandémie du COVID-19, l'assemblée générale et la formation du 21 mars 2020 seront reportées au 28 novembre 2020.

 


 

Inscription

 
28
Nov
2020

Wenn das Ankommen Probleme macht - Craniosacrale Therapie am Anfang des Lebens - Michael Flämmig (F)

28.11.2020 13:30 -15:30

Fortbildungsinhalte / Themen

Craniosacrale Therapie in der Behandlung von Trinkund
Saugstörungen - und darüber hinaus. Wie wird
therapeutisch gearbeitet (incl. Übung zum Spüren).
Beispiel: Trink- und Saugstörung. Die Prä- und
perinatale Sicht auf’s Geschehen: eine Trinkstörung ist
mehr, als eine funktionelle Problematik. Die emotionale
Ebene in der Behandlung. Wichtigkeit von Mutter (und
Vater); Sicherheit, Geborgenheit, Ressource, Bindung /
Bonding, Präsenz (evtl. Übung dazu). Die Integration
traumatherapeutischer Arbeit: Ein neuer Start ins
Leben.


La période d'enregistrement a expiré.

04
Déc
2020

Tapen in der Stillzeit (Aufbaukurs) /

04.12.2020 9:00 -17:00

Fortbildungsinhalte / Themen

Programm Morgen: Tapen in der Stillzeit
(Aufbaukurs)

  • Erfahrungsaustausch
  • Korrekturtechnik, Faszientechnik anhand
    ausgewählter Tapeapplikationen
  • Muskuloskelettales Tapen z.B. bei
    Überanstrengungen wegen belastender
    Stillhaltung
  • Tapen bei Stillproblemen: Problemanalyse -
    Tapingbehandlung

Programm Nachmittag: „Im Fluss“ – Entspannung

  • Eutonus: die Balance zwischen An- und
    Entspannung
  • Methoden des Spannungsausgleichs
  • Praktisches Üben

Inscription

05
Déc
2020

Tapen in der Stillzeit (Grundkurs) /

05.12.2020 9:00 -17:00

Fortbildungsinhalte / Themen

Programm Morgen: Tapen in der Stillzeit
(Aufbaukurs)

  • Theoretische Grundlagen des elastischen Tapen
  • Muskel- und Ligamenttechnik anhand ausgewählter Tapeapplikationen
  • Praktisches Üben: Um das Handling mit dem
    Material zu üben und die Wirkung der Tapes zu
    erfahren, ist das gegenseitige Anlegen von Tapes
    Kursschwerpunkt.

Programm Nachmittag: „Im Fluss“ - Stillbeginn
und Lymphgefässsystem

  • Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystem
  • Resorptionsfördernde Kräfte und Provokation des
    Lymphgefäßsystems
  • Empfehlungen für die Praxis der
    Laktationsberatung
  • Praxis, z.B. Atemarbeit, Informationsgespräch,
    Lymphtape

 


Inscription

22
Jan
2021

Rund um die stillende Mutter

22.01.2021 9:00 -17:00

BSS-EISL Formation continue

 

Contenu / thèmes de la formation continue

Dès que possible


Inscription

04
Mar
2021

Le quatrième trimestre de la grossesse / Nutrition et sécurité métabolique neonatale - Ingrid Bayot

04.03.2021 8:00 - 05.03.2020 17:00

Sujet / Themes

Jeudi (9h - 17h)

Pendant les semaines qui suivent la naissance, les co-dépendances mère-enfant continuent à travers l’adaptation de la mère à sa nouvelle fonction : climat hormonal et émotionnel particulier, allaitement, sommeil, réalités de l’après-naissance, environnement social et familial. Parfois des problèmes d’allaitement apparaissent qui peuvent débuter par un mal être féminin ou servir à exprimer celui-ci.

Vendredi (08h30 - 17h)

Les rythmes veille-sommeil du nouveau-né sont particuliers. L’observation clinique et comportementale du nouveau-né, en collaboration avec les parents, permet d’individualiser et d’adapter les soins. La mise en place de mesures préventives, peu invasives mais efficaces permettent au bébé de préserver son énergie et de maintenir une capacité d’éveil suffisante pour initier l’allaitement. Elles permettent aussi de tenir compte de ses vulnérabilités et favorisent un meilleur départ dans la vie.

 


Inscription

 

Go to Top